Matvey Demin

Matvey Demin


 

1993 in Russland geboren.
Erster Flötenunterricht bei der Großmutter G. Bulgakova, dann in Nowosibirsk bei N. Furenkova
2009 Studium im IFF (Institut zur Frühförderung musikalisch Hochbegabter) an der Hochschule für Musik & Theater Hannover bei Andrea Lieberknecht
2011-2013 Jungstudium an der Hochschule für Musik & Theater München bei Andrea Lieberknecht
.
seit 2013 Bachelorstudium in München
2008 Soloflötist im All Russia Youth Orchestra unter Y. Temirkanov
2013 Soloflötist im Gustav-Mahler-Jugendorchester
Soloflötist Schleswig-Holstein-Festival-Orchester
2014 Festanstellung als stellvertretender Soloflötist beim Tonhalle-Orchester Zürich

 

Preise und Stipendien:

2005 1. Preis im All Russia Woodwinds Competition
2006 Preisträger beim E. Mravinsky International youth competition, St. Petersburg
Preisträger beim All Russia Competition „Young Talents of Russia“
2007 Goldmedaille National Delphic Games of Russia
2008 1. Preis im All Russia Woodwinds Competition
Stipendiat der M. Rostropovitsch Foundation
2010 Bärenreither Urtextpreis im 59. Internationalen ARD Musikwettbewerb
2011 Preisträger des Internationalen Radiowettbewerbs „Concertino Praga 2011“
Stipendiat der „Gerd Bucerius Stiftung“ der Deutschen Stiftung Musikleben
2. Preis im Internationalen Flötenwettbewerb „Friedrich Kuhlau“ Uelzen im Duo mit Sunghyun Cho und Gewinn des Sonderpreises (Solokonzert mit dem Symphonieorchester Göttingen)
2012 Gewinn eines Solokonzertes mit dem Ensembles assoluta
2. Preis im Deutschen Hochschulwettbewerb
6. Peis und Sonderpreis im 5th Beijing International Music Competition
2013 Stipendiat von „Live Music Now München“ mit dem Bläserquintett „Munich Winds“
1. Preis im Internationalen Flötenwettbewerb „Friedrich Kuhlau“ im Trio mit Sunghyun Cho und Maximilian Randlinger
2014 1. Preis im Internationalen Musikwettbewerb „Unisa“ in Pretoria/Südafrika, dazu 3 Sonderpreise für die beste Interpretation des zeitgenössischen Auftragswerkes, für die beste Sonate und für das beste Recital, sowie eine Konzerttournée durch Südafrika und ein Solokonzert in Venezuela unter Gustavo Dudamel
3. Preis im Internationalen Flötenwettbewerb Krakau