Luc Mangholz

1995 in Nordfrankreich geboren


LUC

2011-2014  C.N.R. de Paris bei Claude Lefèbvre, Michel Moraguès and Vicent Lukas
2014-2017  Bachelor in C.N.S.M.D. de Paris bei Philippe Bernold und Florence Delepine
2016-2017 Erasmussemester bei Andrea Lieberknecht
seit 2017 Masterstudium bei Andrea Lieberknecht


2014-2015  Soloflötist im Ostinato-Jugend-Orchester
seit 2016  Soloflötist im Jugendorchester Ile-de-France
2016 Radiosendung „Génération jeunes interprètes“ auf France Musique, Festival de Montpellier mit dem Orchestre Nationale de France
2017, 2018 Mitglied im Gustav-Mahler-Orchester (u.a. Soloflöte in Ravel/Daphnis et Chloé, Debussy/L’après-midi))
seit Januar 2017  Probedienste als Soloflötist im Konzerthausorchester Berlin
2017 Aushilfen als Soloflötist im Sinfonieorchester Luzern
2017/18  Akademist der Bayerischen Staatsoper


ab Oktober 2018 Festanstellung als Soloflötist im NDR Elbphilharmonie Orchester


2016
1. Preis im 3rd International Flute Competition „Theobald Böhm“ in München
2015

1. Preis im Reicha Wettbewerb des ISA-Festivals, Österreich (Flötenquartett)
1. Preis im Pleyel-Wettbewerb des ISA-Festivals, Österreich (Holzbläsertrio)
Semifinalist im Maxence Larrieu Wettbewerb Nizza